News : Handball-WM: Deutschland verliert gegen Spanien: DHB-Team steht vor dem WM-Aus


News : Handball-WM: Deutschland verliert gegen Spanien: DHB-Team steht vor dem WM-Aus

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht vor dem Aus bei der Handball-WM in Ägypten. Das DHB-Team verliert ein packendes Spiel mit Europameister Spanien trotz zwischenzeitlicher Vier-Tore-Führung und muss nun auf Schützenhilfe hoffen. Das Spiel im Live-Ticker.

Die Handball-WM in Ägypten LIVE sehen mit Waipu (Anzeige)

Jetzt bei Waipu anmelden, Gratismonat sichern und auf ARD, ZDF bzw. Eurosport alle Spiele mit deutscher Beteiligung sowie weitere Top-Spiele kostenlos in HD streamen.

Deutschland – Spanien 28:32 (13:16)

Das Wichtigste in Kürze: Die deutschen Handballer haben kaum noch Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Ägypten. Durch die 28:32 (13:16)-Niederlage gegen Europameister Spanien im ersten Hauptrundenspiel am Donnerstagabend in Kairo hat die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason den Sprung in die K.o.-Runde nicht mehr in der eigenen Hand.

Angesichts von nun 2:4-Punkten muss die DHB-Auswahl ihre nächsten beiden Hauptrundenpartien gegen Brasilien am Samstag und Polen am Montag gewinnen und gleichzeitig auf Schützenhilfe hoffen, um die Minimalchance zu wahren. Bester Werfer der deutschen Mannschaft war Timo Kastening mit sieben Treffern.

Deutschland verliert gegen Spanien: Das Spiel im Live-Ticker

21.57 Uhr: Schluss! Deutschland verliert gegen Spanien und hat das Erreichen des WM-Viertelfinales nicht mehr in der eigenen Hand und muss auf ein kleines Wunder hoffen.

60. Minute: Stürmerfoul von Drux, Spanien wieder im Ball. Die Partie ist wohl durch, die WM so gut wie gelaufen.

59. Minute: Es bleibt ein kurzes Aufbäumen. Spanien verteidigt den nächsten Angriff stark und trifft im Gegenzug. Eine Minute noch…

57. Minute: Ballgewinn, Tor ist leer, wieder Gensheimer. Wird’s nochmal spannend? Es würde zum verrückten Spiel passen.

57. Minute: Deutschland jetzt zwei Minuten in Überzahl. Gensheimer nutzt das.

56. Minute: Häfner bedient Golla am Kreis, der aber aus wenigen Metern an Perez scheitert. Die Spanier hingegen machen vorne jetzt wohl alles klar. Fernandez mach Tor Nummer 31.

55. Minute: Es kommt knüppeldick. Firnhaber sieht seine dritte Zweiminutenstrafe und ist damit raus. Zusätzlich gibt es Siebenmeter für Spanien. Solé lässt sich nicht zweimal bitten.

54. Minute: Daniel Dujshebaev erhöht sofort wieder. Dann knallt der Ball erneut nur ans spanische Gehäuse. Es will hier nichts mehr funktionieren.

52. Minute: Endlich wieder ein Tor der Deutschen, Kastening macht es!

52. Minute: Spanien zieht drei Tore davon… Die deutschen Handballer suchen ihre Souveränität.

51. Minute: Schiller trifft nur den Pfosten! Das gibt es doch jetzt nicht. Das Tor ist plötzlich wie vernagelt.

51. Minute: Und da braucht es wieder einmal eine Tat von Bitter und da ist sie! Dann der Siebenmeter für die Deutschen.

Plötzlich gelingt nichts mehr: DHB-Team vergeigt Führung

50. Minute: Auch Kastening lässt nun eine klare Chance liegen, Perez pariert. Das DHB-Team droht nun die Partie zu verlieren. Wahnsinn!

49. Minute: Uwe Gensheimer alleine vorm Tor, doch er scheitert an Perez. Fernandez bestraft das sofort. Nun Spanien wieder zwei Tore vorne… Es kann so schnell gehen.

48. Minute: Technischer Fehler von Häfner und plötzlich führen die Spanier wieder! Jetzt nicht nachlassen!

47. Minute: Und Entrerrios nutzt es! Spanien kämpft sich wieder zurück. Ein unfassbar spannendes Spiel!

46. Minute: Jetzt werden sie etwas zu nachlässig. Häfner mit einem schwachen Wurf aus der zweiten Reihe. Spanien kann wieder ausgleichen.

Timeout Deutschland

45. Minute: Wieder pariert Bitter, aber Spanien weiter im Ballbesitz und Entrerrios macht das Tor. Nach Ballverlust vorne bestraft Fernandes die Deutschen mit dem Anschlusstreffer.

DHB-Team überrumpelt Spanien nach der Pause und dreht das Spiel

44. Minute: Johannes Bitter! Sechste Parade des Keepers, der hier immer mehr zum Matchwinner avanciert. Die deutsche Bank jubelt!

44. Minute: Spanien bleibt aber noch dran. Dennoch wirken sie in dieser Phase überrascht vom deutschen Team. Weber erhöht wieder.

43. Minute: Aus 3-Tore-Rückstand mach eine 3-Tore-Führung. Erst pariert wieder Bitter, dann trifft Häfner.

42. Minute: Schiller bleibt Mr. Zuverlässig beim Siebenmeter. Er erhöht für Deutschland!

40. Minute: Zuspiel an den Kreis, vo Golla wieder verwertet. Alex Gomez trifft im Gegenzug.

39. Minute: Knorr neu im Spiel und er macht gleich sein erstes Tor. Deutschland erhöht. Dann aber wieder Alex Dujshebaev.

39. Minute: Deutschland kassiert eine Zweiminutenstrafe, aber den fälligen Siebenmeter pariert Bitter! Wahnsinn, wie sich das DHB-Team im zweiten Durchgang plötzlich präsentiert.

Timeout Spanien.

38. Minute: Bitter pariert gegen Marqueda und Kastening verwertet den Konter. Deutschland geht jetzt sogar in Führung!

37. Minute: Drux tankt sich durch, scheitert aber am starken Corrales. Das DHB-Team bleibt aber im Ballbesitz und Golla trifft vom Kreis.

36. Minute: Marqueda macht sofort wieder den spanischen Führungstreffer. Aber die Deutschen sind jetzt im Spiel.

36. Minute: Und plötzlich der Ausgleich!! Nach Ballgewinn macht es Kastening erneut für Deutschland!

35. Minute: Auch Kastening ist jetzt heißt gelaufen und macht sein nächstes Tor. Deutschland bleibt dran!

34. Minute: Wieder trifft Sarmiento, cleverer und überraschender Wurf.

34. Minute: Häfner geht nun voran und trifft auch aus der zweiten Reihe.

33. Minute: Wieder pariert Bitter, doch Spanien bleibt im Ballbesitz. Sarmineto macht dann das Tor.

32. Minute: JAAA! Jetzt läuft es, technischer Fehler der Spanier und Kastening bleibt im Gegenzug von Außen cool. Der Anschlusstreffer!

31. Minute: Erste wichtige Parade von Bitter! Und jetzt machen es die Deutschen mal schnell, wieder trifft Häfner beim fixen Vorstoß.

31. Minute: Weiter geht’s! Spanien nun im Ballbesitz.

Halbzeit 1: DHB-Team verzweifelt am spanischen Keeper

Halbzeit.

30. Minute: Wahnsinnswurf von Maqueda. Spanien zieht davon, aber Golla kann kurz vorm Pausenton nochmal verkürzen

Timeout Spanien.

29. Minute: Schrittfehler Häfner, Spanien wieder am Ball. Johannes Bitter ist jetzt im Tor des DHB-Team.

28. Minute: Schöner Treffer von Gensheimer auf der anderen Seite. Dann ein technischer Fehler der Männer in Rot. Deutschland mit der Chance vor der Pause wieder etwas heranzukommen.

28. Minute: Canellas erhöht für Spanien auf 15:11. So langsam brauchen die Deutschen ein Momentumwechsel.

27. Minute: Spanien trifft, Deutschland nicht. So auch jetzt wieder. Böhm mit dem Fehlwurf. Danach sieht er auch noch die Zweiminutenstrafe. Ärgerlich.

26. Minute: Stürmerfoul Spanien und jetzt können die Deutschen tatsächlich mal den Fehler nutzen Kastening wuchtvoll von Rechts.

25. Minute: Auch in Unterzahl kombiniert sich Spanien durch die deutsche Abwehrreihe. Figueras mit seinem ersten Treffer. Häfner aber im direkten Gegnzug wieder erfolgreich.

24. Minute: Arino sieht eine Zeitstrafe. Deutschland nun in einer wichtigen Phase in Überzahl. Nutzt das DHB-Team es? Nein! Kastening scheitert am jetzt überragenden Corrales.

23. Minute: Und das bestraft Daniel Dujshebaev sofort! Spanien stellt den alten Vorsprung wieder her.

22. Minute: Stürmerfoul von Dujshebaev, jetzt die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Der direkte Gegenstoß wird aber zunächst wieder gut verteidigt. Dann verliert Golla das Duell mit Corrales. Der Keeper ist jetzt on fire.

20. Minute: Häfner scheitert an Keeper Rodrigo Corrales. Aber auch Daniel Dujshebaev mit einem Fehlwurf. Die Chance für Deutschland? Denkste. Wieder Corrales der Sieger, er ballt die Faust!

19. Minute: Golla nun mit seinem ersten Tor. Auf der anderen  Seite pariert Andreas Wolf bärenstark!

18. Minute: Häfner mit dem Tor, doch im Gegnzug sind die Spanier wieder unfassbar schnell erfolgreich. Das Gegenspiel funktioniert gar nicht bisher.

18. Minute: Enterrios bedient Daniel Dujshebaev, der vollendet sehenswert.

17. Minute: Die deutschen tun sich schwer, brauchen viel Mühe für jedes Tor. Nun setzt sich Kastening rechts gut durch und verkürzt wieder.

15. Minute: Doppelschlag Spanien! Erst scheitert Drux, Solé nutzt. Der nächste Ballverlust im Offensivspiel und wieder ist es Solé, der für die Spanier trifft.

14. Minute: Technischer Fehler im spanischen Spiel. Deutschland wieder mit alle Mann auf dem Feld. Die Chance auf den Ausgleich.

13. Minute: Häfner mit seinem ersten Treffer. Schöner Wurf aus der Mitte.

Timeout Deutschland

13. Minute: Drux pumpt sich wieder toll durch und verkürzt. Weil das DHB-Team aber mit Empty Goal spielt, ist es keine schwere Aufgabe für die Spanier im schnellen Gegenzug.

12. Minute: Und sie machen es auch, Solé trifft von der Linie.

11. Minute: Nächster Fehlwurf der Deutschen, Spanien kann nun davon ziehen.

11. Minute: Deutschland lässt das Tor in Überzahl liegen, Enterrios bringt Spanien in der Folge erstmals in Führung. Firnhaber sieht zu allem Überfluss noch eine Zeitstrafe.

10. Minute: Die Dujshebaevs sind bislang stark unterwegs, wieder trifft Alex zum 4:4. Alle vier Tore der beiden Brüder.

9. Minute: Jetzt sieht der erste Spanier die Zweiminutenstrafe, Schiller verwandelt dann zum 4:3.

8. Minute: Erste Zeitstrafe für Deutschland, Weber sieht sie. Der fällige Siebenmeter ist auch im Kasten.

8. Minute: Weber setzt sich gut durch und erhöht sofort wieder. Deutschland ist gut drin im Spiel.

7. Minute: Wieder Dujshebaev, diesmal aber Alex und nicht Daniel. 2:2!

6. Minute: Spanische Abwehr ist offensiv, das nutzt Paul Drux und geht durch…2:1!

5. Minute: Jetzt macht es Dujshebaev besser und trifft wuchtig ins Netzt – 1:1. Danach auf beiden Seiten zwei technische Fehler. Die deutschen Handballer beruhigen das Spiel.

4. Minute: Nächster Fehlwurf auf Seiten der Spanier, Angel Fernandez trifft nur das Gehäuse. Aber auch Häfner danach nicht erfolgreich.

3. Minute: Das ist eine Aufgabe für Marcel Schiller… Tor! 1:0 für das DHB-Team.

2. Minute: Aber das kann Wolf auch! Dujshebaev scheitert am deutschen Schlussmann. Im schnellen Gegenzug gibt es den ersten Siebenmeter!

1. Minute: Kühn mit dem ersten Wurf, Perez de Vargas pariert aber im Tor.

20.30 Uhr: Los geht’s! Deutschland beginnt mit Ballbesitz.

20.27 Uhr: Alles aufstellen für die Nationalhymnen.

20.25 Uhr: Im Tor erhält Andres Wolf zunächst der Vorzug vor Johannes Bitter.

20.24 Uhr: Gislason beginnt das Spiel gleich mit Julius Kühn. Auch Uwe Gensheimer steht von Beginn an auf dem Court. Philipp Weber ist in der Mitte sowieso gesetzt, im Kreis beginnt Johannes Gola. Kai Häfner halb rechts und Timo Kastening Rechtsaußen komplettieren das deutsche Aufgebot.

20.20 Uhr: Bei einer Niederlage wäre das Viertelfinale zwar rechnerisch noch möglich, aber sehr, sehr unwahrscheinlich. Das DHB-Team bräuchte dann wohl ein Wunder. Also: Siegen!

19.58 Uhr: Bundestrainer Alfred Gislason setzt im ersten WM-Hauptrundenspiel der deutschen Handballer gegen Europameister Spanien mit nur einer Ausnahme auf den gleichen Kader wie bei der Niederlage gegen Ungarn. Für die Partie steht lediglich Kreisläufer Moritz Preuss vom SC Magdeburg neu im Aufgebot. Der 25-Jährige ersetzt Rückraumspieler Antonio Metzner vom HC Erlangen. Die deutsche Mannschaft benötigt einen Sieg, um das Viertelfinale noch aus eigener Kraft erreichen zu können.

Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online. Alfred Gislason rechnete nicht mit einer langen Nacht. Enttäuscht von der bitteren 28:29-Niederlage im abschließenden WM-Vorrundenspiel gegen Ungarn wollte der Handball-Bundestrainer nur wenige Stunden schlafen. Dem Isländer bleibt kaum Zeit.

Am frühen Mittwochmorgen musste er sich bereits Videos vom ersten Hauptrunden-Gegner Spanien anschauen, kurz darauf steht der Umzug in ein Hotel im Osten Kairos an. Der DHB-Auswahl bleibt dadurch vor der Partie gegen die Iberer am Donnerstag (20.30 Uhr/ZDF) nicht mal Zeit für ein Training.

Doch obwohl die Chancen auf den angepeilten Viertelfinaleinzug beim Turnier in Ägypten deutlich gesunken sind, geben der 61-Jährige und seine Spieler die Hoffnung nicht auf. “Diese Mannschaft hat unglaublichen Charakter gezeigt, und warum sollte sie diesen Charakter nicht auch gegen Spanien zeigen?”, sagte der Bundestrainer nach der Niederlage gegen Ungarn. Kapitän Uwe Gensheimer kündigte an, “mit Vollgas” in die Hauptrunde zu gehen.

Deutschland gegen Spanien: “Alles-oder-Nichts-Spiel”

Und DHB-Vizepräsident Bob Hanning sagte: “Das wird jetzt unfassbar schwer. Aber wir nehmen die Moral mit, wir nehmen die Analyse der Fehler mit, und wir gehen jetzt in das Spiel gegen Spanien, was für uns dann schon ein Alles-oder-Nichts-Spiel ist.”

Tatsächlich kommt dem Duell mit dem Europameister eine Schlüsselrolle zu. Da Deutschland nach der Niederlage gegen Ungarn mit 2:2-Punkten in die Hauptrunde startet, würden bei einer weiteren Pleite kaum noch Chancen auf das Viertelfinale bestehen. Mit einem Sieg wäre die DHB-Auswahl dagegen wieder im Rennen um die begehrte K.o.-Runde. “Für uns ist klar, wenn man jetzt in der Hauptrunde ist, dann will man auch weiterkommen”, sagte Rückraumspieler Julius Kühn. “Es bleibt uns nichts anderes übrig, und wir müssen Punkte gegen Spanien holen”, meinte Gislason.

Dafür muss die deutsche Mannschaft von Beginn an hellwach sein, in Angriff und Abwehr. Und sie braucht zwei starke Torhüter. Andreas Wolff und Johannes Bitter kamen beide gegen Ungarn nicht an ihre Top-Form heran. Und der Innenblock funktionierte erst, als Johannes Golla und Fabian Böhm ihn bildeten.

Auch der Kapitän muss sich steigern. Gensheimer hatte nach schwacher Leistung im Auftaktspiel gegen Uruguay überraschend nicht in der Startformation gestanden und war erst zur zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen. “Das spielt jetzt keine Rolle”, sagte der 34-Jährige. Ob er gegen die Spanier startet, bleibt abzuwarten. Sein Vertreter Marcel Schiller war gegen Ungarn mit sieben Toren bester deutscher Werfer.

Im Video: Flick zählt die “unnötigen” und “zu vielen” Fehler der Bayern auf

 

Polarwirbelsplit kündigt sich an: Deutschland droht sibirische Kälte

dom/mit dpa

 

Anzeige

 
 

Coronacare


Like it? Share with your friends!