News : UEFA Champions League 2020/21 – Ergebnisse: Borussia Dortmund vs. FC Sevilla! Alle Ergebnisse im Überblick


News : UEFA Champions League 2020/21 – Ergebnisse: Borussia Dortmund vs. FC Sevilla! Alle Ergebnisse im Überblick

Die Mannschaften in der UEFA Champions League 2020/21 haben bereits einige Hürden gemeistert: Nach der Qualifikation, den Play-offs und der Gruppenphase steht für die verbleibenden Teams das Achtelfinale an, das am 16./17. Februar und 23./24. Februar 2021 mit den Hinspielen ausgetragen wird, bevor die Rückspiele am 09./10. März und 16./17. März 2021 anstehen.

Champions League 2020/21: Spielplan zum Achtelfinale im Überblick

Wann spielt welches Team im Achtelfinale der UEFA Champions League 2020/21 gegen welchen Gegner? Die Antwort hat der Spielplan parat, der am 14.12.2020 ausgelost wurde.

Alle Infos zu TV-Übertragung und Live-Stream der Fußball-Königsklasse finden Sie hier!

UEFA Champions League, Achtelfinale Hinspiele am 16.02.2021, 17.02.2021, 23.02.2021 und 24.02.2021










Datum Anstoß Ansetzung Ergebnis
16.02.2021 21.00 Uhr RB Leipzig – FC Liverpool 0:2
16.02.2021 21.00 Uhr Barcelona – Paris Saint Germain 1:4
17.02.2021 21.00 Uhr Sevilla – Borussia Dortmund 2:3
17.02.2021 21.00 Uhr FC Porto – Juventus Turin 2:1
23.02.2021 21.00 Uhr Atlético Madrid – FC Chelsea 0:1
23.02.2021 21.00 Uhr Lazio Rom – FC Bayern München 1:4
24.02.2021 21.00 Uhr Atalanta Bergamo – Real Madrid 0:1
24.02.2021 21.00 Uhr Borussia Mönchengladbach – Manchester City 0:2

UEFA Champions League, Achtelfinale Rückspiele am 09.03.2021, 10.03.2021, 16.03.2021 und 17.03.2021










Datum Anstoß Ansetzung Ergebnis
09.03.2021 21.00 Uhr Juventus Turin – FC Porto
09.03.2021 21.00 Uhr Borussia Dortmund – Sevilla  
10.03.2021 21.00 Uhr Paris Saint Germain – Barcelona  
10.03.2021 21.00 Uhr FC Liverpool – RB Leipzig  
16.03.2021 21.00 Uhr Real Madrid – Atalanta Bergamo  
16.03.2021 21.00 Uhr Manchester City – Borussia Mönchengladbach  
17.03.2021 21.00 Uhr FC Bayern München – Lazio Rom  
17.03.2021 21.00 Uhr FC Chelsea – Atlético Madrid  

Champions League 2020/21 aktuell: Alle Ergebnisse im Achtelfinale im Februar 2021

Wie sich die Teams der UEFA Champions League 2020/21 in den Rückspielen des Achtelfinals im Februar 2021 schlugen, erfahren Fußball-Fans mit allen Hintergrund-Infos zu den Partien und Ergebnissen hier im Überblick.

+++ 08.03.2021: Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund – FC Sevilla +++

Achtelfinale, Rückspiel:

Borussia Dortmund – FC Sevilla (Dienstag, 21.00 Uhr, Sky)

Borussia Dortmund: Hitz – Meunier, Zagadou, Hummels, Schulz – Dahoud – Can, Delaney – Reus, Hazard – Haaland

FC Sevilla: Bounou – Jesus Navas, Koundé, Diego Carlos, Acuna – Fernando – Jordan, Rakitic – Suso, En-Nesyri, Ocampos

Schiedsrichter: Cakir (Türkei)

+++ 24.02.2021: Real müht sich in Überzahl zu 1:0 in Bergamo – Siegtor durch Mendy +++

Dank eines Treffers von Ferland Mendy hat Real Madrid gute Chancen auf den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Champions League seit 2018. Mendy erzielte am Mittwochabend in der 86. Minute im Achtelfinal-Hinspiel bei Atalanta Bergamo das entscheidende 1:0 (0:0) für den spanischen Fußball-Rekordmeister. Allerdings mühte sich Real trotz einer über 70-minütigen Überzahl gegen die abwehrstarken Italiener zu dem Erfolg. Bergamos Remo Freuler hatte in der 17. Minute wegen einer Notbremse vom Hamburger Schiedsrichter Tobias Stieler die Rote Karte gesehen.

Real musste in den Abwehrspielern Sergio Ramos und Dani Carvajal sowie den Stürmern Eden Hazard und Karim Benzema gleich vier Stammkräfte ersetzen. Das war dem Spiel des Teams von Trainer Zinedine Zidane deutlich anzumerken. Auch Nationalspieler Toni Kroos, der zum 308. Mal für Madrid spielte und damit neben Uli Stielike der Deutsche mit den meisten Einsätzen im Trikot der Königlichen ist, gab nur wenig Impulse. Die Deckung der Italiener mit Kroos’ DFB-Teamkollegen Robin Gosens geriet nur selten in Verlegenheit.

Erst der Schuss von Mendy erlöste Real und erhöhte die Chancen der Spanier, im Rückspiel am 16. März in Madrid erstmals nach zwei Jahren wieder das Achtelfinale zu überstehen.

+++ 24.02.2021: Gladbach vor dem Aus in der Champions League – 0:2 gegen Man City +++

Borussia Mönchengladbach steht in der Fußball-Champions-League vor dem Aus. Der Bundesliga-Achte verlor am Mittwoch das Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City in Budapest mit 0:2 (0:1). Damit dürften die Chancen im Rückspiel am 16. März, doch noch die nächste Runde zu erreichen, erheblich gesunken sein. Bernardo Silva (29. Minute) und Gabriel Jesus (65.) erzielten die Treffer für den englischen Spitzenreiter. Aufgrund der Einreisebeschränkungen für englische Mannschaften in Deutschland wurde das Spiel in der ungarischen Hauptstadt ausgetragen.

+++ 24.02.2021: Voraussichtliche Aufstellung Borussia Mönchengladbach – Manchester City +++

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Hofmann, Stindl, Thuram – Plea

Manchester United: Edersen – Walker, Stones, Ruben Dias, Joao Cancelo – De Bruyne, Rodrigo, Gündogan – Sterling, Jesus, Foden

Schiedsrichter: Artur Dias (Portugal)

+++ 24.02.2021: Gladbach in der Champions League gegen Dauergegner ManCity sieglos +++

Der Einzug in die K.o.-Runde der Champions League nach der komplizierten Gruppenphase mit Top-Teams wie Real Madrid und Inter Mailand ist schon ein Highlight für Borussia Mönchengladbach. Doch es fehlen bei diesem Höhepunkt gegen Manchester City am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) wegen der Corona-Pandemie nicht nur die Zuschauer, das Heimspiel muss auch noch im mehr als 1000 Kilometer entfernten Budapest ausgetragen werden.

AUSGANGSLAGE: Die Gladbacher gehen als klarer Außenseiter in die beiden K.o.-Duelle mit dem Spitzenreiter der Premier League. «Wir können eigentlich nur gewinnen. Das Achtelfinale ist ein großes Ding für den Verein», sagte Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose. In der Liga sind die Gladbacher nach vier Spielen ohne Sieg auf Rang acht zurückgefallen. Manchester hingegen ist seit 25 Pflichtspielen unbesiegt und hat die letzten 18 Spiele allesamt gewonnen. Dennoch glauben die Borussen an ihre Chance. «Wir haben doch gezeigt, dass wir richtig gut kicken können», sagte Oscar Wendt, der bei einem Einsatz sein 85. Europapokalspiel absolvieren würde. Der Schwede ist der Feldspieler mit den meisten internationalen Einsätzen der Gladbacher.

BILANZ: Manchester City wird Borussias neuer Rekordgegner in der Europapokal-Historie. Zum dritten Mal nacheinander trifft der Bundesligaclub vom Niederrhein auf die «Citizens». Zudem gab es im UEFA-Cup 1987/79 zwei Begegnungen gegen ManCity. Von bislang sechs Spielen gewannen die Gladbacher nur das damalige Heimspiel im UEFA-Cup (3:1/Rückspiel: 1:1). In der Champions League verloren die Borussen drei Spiele und erreichten ein Remis, zeigten bei der 2:4-Niederlage im Etihad-Stadium im Dezember 2015 allerdings eine herausragende Leistung und führten bis zur 80. Minute 2:1.

STADION: Heimspiele außerhalb von Mönchengladbach musste Borussia schon häufiger in internationalen Wettbewerben austragen. In Düsseldorf, in Köln oder auch in Berlin. Nun muss die Mannschaft wegen des Einreiseverbots aus Großbritannien erstmals ein Heimspiel im Ausland austragen. Die Wahl fiel – auch aus Kostengründen – auf die Puskas Arena in Budapest, wo auch RB Leipzig in der vergangenen Woche das Heimspiel gegen den FC Liverpool ausgetragen hat. Um ein wenig heimische Atmosphäre ins Stadion zu bekommen, ist Stadionsprecher Thorsten Knippertz mit an Bord. Im Falle eines Torerfolges für Borussia würde auch die bekannte Tormelodie ertönen. Doch die Heimspielatmosphäre ersetzt das nicht. !Man kann das Gefühl nicht herstellen. Wir spielen in einem Stadion, das wir nicht kennen!, sagte Trainer Rose.

+++ FC Bayern vor Viertelfinal-Einzug: 4:1-Auswärtssieg in Rom +++

Der FC Bayern München steht dicht vor dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Der Titelverteidiger setzte sich am Dienstagabend im Achtelfinal-Hinspiel souverän mit 4:1 (3:0) beim Serie-A-Sechsten Lazio Rom durch. Vor dem Rückspiel in München am 17. März hat der deutsche Fußball-Rekordmeister damit eine exzellente Ausgangsposition. Robert Lewandowski (9. Minute), Youngster Jamal Musiala (24.), Leroy Sané (42.) und Francesco Acerbi (47./Eigentor) trafen für den deutschen Rekordmeister. Der Treffer zum 1:4 durch Joaquin Correa (49.) erhöhte die Chancen auf ein Weiterkommen für den italienischen Traditionsclub allenfalls minimal.

+++ Nach 1:0 gegen Atlético: Tuchel mit FC Chelsea auf Viertelfinal-Kurs +++

Trainer Thomas Tuchel hat mit dem FC Chelsea gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Der Londoner Fußball-Club gewann am Dienstagabend in Bukarest mit 1:0 (0:0) gegen Atlético Madrid und blieb damit auch im achten Spiel unter Tuchel unbezwungen. Schon ein Remis am 17. März an der Stamford Bridge würde Chelsea zum Einzug in die Runde der besten Acht reichen.

Für den einzigen Treffer im Achtelfinal-Hinspiel sorgte im Bukarester Nationalstadion der Franzose Olivier Giroud mit einem spektakulären Fallrückzieher in der 68. Minute. Das Heimspiel der Spanier musste aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen in die rumänische Hauptstadt verlegt werden.

+++ 22.02.2021: Goretzka gegen Lazio Rom in Bayerns Startelf – “Pflegetag” für Süle +++

Hansi Flick setzt beim personell arg dezimierten FC Bayern München im Champions-League-Spiel bei Lazio Rom besondere Hoffnungen in Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler wird am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) nach seinem 45-Minuten-Comeback bei der 1:2-Liga-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt erstmals nach seiner Corona-Infektion wieder in der Münchner Startelf auflaufen. “Wir können ihn von Anfang an bringen. Wenn er die Leistung wie in Frankfurt abruft, tut uns das gut”, sagte Trainer Hansi Flick am Montag vor dem Flug der Bayern nach Italien.

Zur Münchner Reisegruppe gehört auch Nationalspieler Niklas Süle. Der leicht angeschlagene Abwehrspieler nahm am Montagvormittag nicht am Abschlusstraining teil, das der Champions-League-Sieger noch auf dem Vereinsgelände absolvierte. Flick sprach von einem “Pflegetag” für Süle. “Es ist entscheidend, dass er morgen dabei sein kann”, sagte der Coach: “Das ist der Fall.” Der Bundesliga-Tabellenführer muss in Rom erneut ohne mehrere Topspieler wie Thomas Müller oder Serge Gnabry auskommen.

+++ 22.02.2021: Voraussichtliche Aufstellung Lazio Rom – FC Bayern München +++

Lazio Rom: Reina – Patric, Acerbi, Musacchio – Milikovic-Savic, Lucas Leiva – Lazzari, Luis Alberto, Marusic – Correa, Immobile

FC Bayern München: Neuer – Süle, Boateng, Hernández, Davies – Kimmich, Alaba – Sané, Goretzka, Coman – Lewandowski

Schiedsrichter: Orel Grinfeld (Israel)

+++ 17.02.2021: Neuer Mut dank Haaland – BVB-Coach Terzic: “Können stolz sein” +++

Edin Terzic wirkte wie von schweren Lasten befreit. Nach dem 3:2-(3:1)-Coup seiner Mannschaft im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Sevilla hatte der zuletzt leidgeprüfte Interimscoach von Borussia Dortmund endlich wieder Grund zur Freude. Wie von ihm erhofft, spielte der zuletzt formschwache BVB endlich mal wieder den Fußball, für den er eigentlich steht. “Das waren keine leichten Tage, keine leichten Wochen. Aber heute haben wir eine überragende Teamleistung geboten und können stolz darauf sein”, kommentierte der 38-Jährige.

Anders als in der heimischen Liga, in der sich der Revierclub mittlerweile mit Rang sechs begnügen muss, überzeugte die Mannschaft mit viel Leidenschaft und großer Zielstrebigkeit. Vor allem die famose erste Halbzeit erinnerte an große Champions-League-Abende der Vergangenheit. Dank der Treffer von Mahmoud Dahoud (19.) und Erling Haaland (27./43.) scheint der erste Viertelfinal-Einzug seit 2017 vor dem Rückspiel am 9. März in Dortmund zum Greifen nahe. “Das fühlt sich sehr, sehr gut an. Wir sind glücklich, dass wir hier ein Ausrufezeichen setzen konnten”, schwärmte Kapitän Marco Reus.

Sollte der Borussia der Einzug in den erlauchten Kreis der besten acht europäischen Teams wirklich gelingen, hätte Haaland maßgeblichen Anteil daran. Schließlich lief der Norweger auch in Sevilla zu großer Form auf und stellte mit seinen Saisontoren sieben und acht in der Königsklasse die Zeichen auf Sieg. Seine imposante Quote von insgesamt 18 Toren in seinen ersten 13 Champions-League-Spielen ist unübertroffen und dürfte weitere Begehrlichkeiten von Top-Clubs wecken. “Edin hat viel mit mir geredet. Er hat gesagt, dass es mein Spiel werden wird und ich meine Chancen bekommen werde. Die habe ich genutzt. Es war ein wichtiger Sieg”, sagte Haaland.

Terzic verwies zwar auf die große mannschaftliche Geschlossenheit, bedachte Haaland aber dennoch mit einem Sonderlob: “Wie er die Tore macht, ist überragend. Aber wie er sich heute in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, das ist das, was wir brauchen”, sagte er mit Verweis auf den unermüdlichen Einsatz des Torjägers. Dass auch der erstmals seit Dezember in die Startelf beorderte Mahmoud Dahoud traf, machte das Glück der Dortmunder perfekt. “Die ganze Mannschaft hat diesmal nicht den Kopf hängen lassen”, kommentierte der Mittelfeldspieler mit Verweis auf den frühen Gegentreffer durch Suso (7.).

Selbst das späte zweite Tor des Gegners durch Luuk de Jong (84.) konnte die Freude der Dortmunder nur bedingt schmälern. “Das war zwar ärgerlich, aber es überwiegt das Positive. Wir sind sehr glücklich über die gute Ausgangslage, in die wir uns mit diesem Spiel gebracht haben”, befand Terzic.

+++ 17.02.2021: Dortmund siegt in Sevilla – Zwei Haaland-Tore +++

Borussia Dortmund hat sich in der Champions League eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den Einzug ins Viertelfinale geschaffen. Zwei Tage nach der Verpflichtung von Trainer Marco Rose zur kommenden Saison siegte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Sevilla mit 3:2 (3:1). Nach der Führung von Suso (7.) drehten Mahmoud Dahoud (19.) sowie Erling Haaland (27./43.) mit einem Doppelpack noch vor der Pause die Partie für das Team von Noch-Trainer Edin Terzic. Der nach einer Stunde eingewechselte Luuk de Jong konnte für Sevilla noch zum 2:3 verkürzen (84.).

Für den Norweger Haaland waren es die im 13. Champions-League-Spiel die Treffer 17 und 18. Das war zuvor noch keinem Spieler gelungen. Das Rückspiel findet am 9. März (21.00 Uhr) statt.

+++ 17.02.2021: Borussia Dortmund in Sevilla ohne Delaney +++

Borussia Dortmund muss das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Sevilla am (heutigen) Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) ohne Thomas Delaney bestreiten. Anders als geplant gehört der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten nicht zum Kader. Weil seine Frau und er die Geburt ihres ersten Kindes erwarten, hatte der dänische Nationalspieler beim Abflug des Teams am Dienstag gefehlt und sollte nach Spanien nachreisen. Er wird in der Startelf durch Mahmoud Dahoud vertreten.

+++ 16.02.2021: Voraussichtliche Aufstellung: So könnte Dortmund gegen Sevilla spielen +++

Sevilla: Bono – Jesus Navas, Koundé, Diego Carlos, Escudero – Fernando, Jordan, Rakitic, Suso, Gomez – En-Nesyri

Borussia Dortmund: Hitz – Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro – Bellingham, Can – Sancho, Dahoud, Reus – Haaland

Schiedsrichter: Makkelie (NED)

+++ Mbappé schießt Paris Saint-Germain zum 4:1-Sieg in Barcelona +++

Der französische Fußballstar Kylian Mbappé hat Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona mit drei Toren zu einer guten Ausgangsposition verholfen. Im ersten Königsklassen-Spiel des neuen Trainers Mauricio Pochettino gewannen die Pariser am Dienstagabend im Camp Nou mit 4:1 (1:1) und gehen als Favorit für das Viertelfinale ins Rückspiel am 10. März. Neben dem stark aufspielenden Mbappé (32., 65., 85.) traf Moise Kean (70.) für PSG. Die Führung der Gastgeber hatte der ansonsten schwache Lionel Messi (27.) per Foulelfmeter erzielt.

+++ 16.02.2021: Leipzig nach 0:2 gegen Liverpool vor dem Champions-League-Aus +++

RB Leipzig droht im Achtelfinale der Champions League das Aus. Die Sachsen verloren am Dienstag das Hinspiel gegen den englischen Fußball-Meister FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp mit 0:2 (0:0). Die Tore für die Engländer schossen Mohamed Salah (53. Minute) und Sadio Mané (58.). Die Leipziger mussten ihr Heimspiel aufgrund der Corona-Beschränkungen für Reisen aus Hochrisikoländern wie Großbritannien in der Puskas-Arena in Budapest austragen. Das Rückspiel findet am 10. März statt.

+++ 16.02.2021: BVB-Profi Delaney fehlt beim Abflug nach Sevilla +++

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat ohne Thomas Delaney die Reise zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Sevilla angetreten. Der dänische Mittelfeldspieler blieb am Dienstagvormittag bei seiner hochschwangeren Frau und soll im Optimalfall zum Spiel am Mittwoch (21 Uhr/DAZN) nachkommen. Dagegen gehörte der von Knieproblemen genesene Thomas Meunier zum Reisetross. Thorgan Hazard, Dan-Axel Zagadou und Roman Bürki fehlen weiter verletzt.

+++ 16.02.2021: BVB will erstmals seit 2017 wieder ins Viertelfinale +++

Seit dem deutschen Endspiel 2013 gegen den FC Bayern (1:2) gelang dem BVB sechsmal der Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Doch nur zweimal ging es weiter in die Runde der letzten acht Teams. Anders als in den vergangenen beiden Jahren, als der Revierclub jeweils im Achtelfinale gegen einen späteren Finalisten (2020: Paris/ 2019: Tottenham) ausschied, soll diesmal in den beiden Duellen mit dem FC Sevilla ein Aus in der ersten K.o.-Runde abgewendet werden.

Saison Gruppenplatz Punkte Abschneiden 12/13 1. 14 Finale 13/14 1. 12 Viertelfinal e 14/15 1. 13 Achtelfinale 16/17 1. 14 Viertelfinal e 17/18 3. 2 Aus 18/19 1. 13 Achtelfinale 19/20 2. 10 Achtelfinale 20/21 1. 13

In der Saison 2015/16 nahm der BVB an der Europa League teil.

+++ 15.02.2021: Voraussichtliche Aufstellung: So könnte Leipzig gegen Liverpool spielen +++

RB Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Upamecano, Orban – Mukiele, Kampl, Sabitzer, Angelino – Haidara, Olmo – Nkunku

FC Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Kabak, Henderson, Robertson – Milner, Thiago, Wijnaldum – Salah, Firmino, Mané

Schiedsrichter: Slavko Vincic (Slowenien)

+++ 15.02.2021: Champions League: RB Leipzig peilt Heimsieg in Budapest an +++

RB Leipzig will in Budapest den ersten Schritt in Richtung Viertelfinale der Champions League machen. Die Sachsen tragen in der ungarischen Hauptstadt am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) aufgrund der deutschen Corona-Einschränkungen ihr Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool aus. Obwohl der von Jürgen Klopp trainierte englische Fußball-Meister zuletzt drei Niederlagen in Serie kassiert hat, sieht RB-Trainer Julian Nagelsmann Leipzig nicht als Favoriten. “Es wird an der Tagesform liegen. Wir brauchen einen Top-Tag, um auf Augenhöhe zu sein”, sagte der 33-Jährige. Spielmacher Emil Forsberg laboriert noch immer an Knieproblemen und trat die Reise nach Budapest nicht mit an.

+++ 11.02.2021: Neymar fällt für Champions-League-Spiel gegen Barcelona aus +++

Fußballstar Neymar steht dem französischen Meister Paris Saint-Germain am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen seinen Ex-Club FC Barcelona wegen einer Adduktorenverletzung nicht zur Verfügung. Der Brasilien werde rund vier Wochen ausfallen, teilte PSG am Donnerstag in Paris mit.

Neymar hatte sich beim Pokalspiel von PSG am Mittwochabend erneut verletzt. Der Angreifer wurde beim 1:0-Sieg des Titelverteidigers gegen den Zweitligisten SM Caen in der 54. Minute ausgewechselt. Zuletzt hatte Neymar wegen einer Knöchelverletzung gefehlt.

Für den 29-Jährigen setzt sich damit der Achtelfinal-Fluch bei PSG fort. In der Saison 2017/18 hatte Neymar vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den späteren Sieger Real Madrid einen Mittelfußbruch erlitten und war danach monatelang ausgefallen. Ein Jahr später erlitt der Ausnahmespieler eine ähnliche Verletzung und stand PSG in den Achtelfinal-Duellen mit Manchester United nicht zur Verfügung. Paris schied schließlich unglücklich aus. Lediglich im vergangenen Jahr konnte Neymar in der ersten K.o.-Runde gegen Borussia Dortmund (1:2 und 2:0) spielen und war mit zwei Treffern der entscheidende Akteur beim Weiterkommen.

+++ 08.02.2021: Champions League: Gladbach spielt gegen Manchester in Budapest +++

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird sein Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am 24. Februar gegen Manchester City in Budapest bestreiten. Das teilte die Borussia am Montag mit. Grund für die Verlegung des Heimspiels ist das bis mindestens 17. Februar geltende Einreiseverbot aus Hochrisiko-Ländern, in denen das Coronavirus mutiert ist.

+++ 05.02.2021: Klopp über Einreiseverbot: Ausnahme wäre “absolut angemessen” +++

Liverpools Trainer Jürgen Klopp hat mit einem gewissen Unverständnis auf das Einreiseverbot seiner Mannschaft in Deutschland reagiert. “Ich denke, es wäre absolut angemessen, eine Ausnahme zu machen”, sagte Klopp am Freitag, angesprochen auf das Champions-League-Auswärtsspiel des englischen Fußball-Meisters bei RB Leipzig am 16. Februar. Er verwies unter anderem auf die Maßnahmen, die Liverpool ergreife, um das Team vor dem Coronavirus zu schützen. “Wir sind wirklich in einer Blase, und wir könnten gegen Leipzig spielen, ohne das Virus zu verbreiten”, sagte der 53-Jährige.

Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen, die zunächst bis zum 17. Februar gelten, hatte die Bundespolizei am Donnerstag einen Antrag auf eine Sondergenehmigung für die Einreise des FC Liverpool abgelehnt. Bis Montag muss RB der UEFA nun eine Lösung präsentieren, andernfalls wird die Partie 3:0 für Liverpool gewertet.

“Wir werden herausfinden, wo wir das Spiel spielen. Es ist nicht unsere Entscheidung», sagte Klopp. “Mich hat niemand aus Deutschland angerufen und mich gefragt, wie die Situation in England ist.” Klopp sagte zudem: “Es ist, wie es ist: Die Regeln sind die Regeln, und wir werden sie akzeptieren.”

+++ 04.02.2021: Antrag abgelehnt: Liverpool darf für Leipzig-Spiel nicht einreisen +++

Das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen RB Leipzig und dem FC Liverpool kann wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen nicht am 16. Februar in Leipzig ausgetragen werden. Die Bundespolizei lehnte einen Antrag auf eine Sondergenehmigung für die Einreise des englischen Fußball-Teams ab, wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mitteilte. Zuvor hatte die “Bild”-Zeitung darüber berichtet.

UEFA Champions League 2020/21: Alle Termine der Königsklasse im Überblick

Wann wird welche Runde in der UEFA Champions League ausgelost? Wann finden Viertelfinals, Halbfinals und Finale statt? Damit Sie keinen Termin der Champions League 2020/21 verpassen, finden Sie nachfolgend alle wichtigen Termine des Fußball-Turniers im Überblick:

Achtelfinale:
Hinspiele am 16./17. Februar 2021 und 23./24. Februar 2021
Rückspiele am 09./10. März 2021 und 16./17. März 2021
Viertelfinale:
Auslosung am 19. März 2021
Hinspiele am 06./07. April 2021
Rückspiele am 13./14. April 2021
Halbfinale:
Auslosung am 19. März 2021
Hinspiele am 27./28. April 2021
Rückspiele am 04./05. Mai 2021
Finale: 29. Mai 2021 im Atatürk-Olympiastadion in Istanbul

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa


Like it? Share with your friends!